Europa trifft sich in Riesa

Europameisterschaft der Sportakrobatik belebt große Tradition

Die Sportstadt Riesa ist über das gesamte Bundesgebiet hinaus bekannt für seine nationalen und internationalen Wettkämpfe. In großer Tradition werden in der hiesigen SACHSENarena Landes-, Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen. Die Bandbreite beginnt beim Tanzen, setzt sich über Judo, Aerobic oder Cheerleading fort und hört beim Motocross noch lange nicht auf. Den Grundstein für die Entwicklung Riesas zur Sport- und Eventstadt legte die Sportakrobatik.

So war die Sportakrobatik-Weltmeisterschaft 1996 der erste weltweit bedeutende Wettkampf, welcher in der sächsischen Elbestadt ausgetragen wurde. Entsprechend der Einmaligkeit dieses Ereignisses bekam die vollständig rekonstruierte Sportstätte den Namen „WM-Halle". Sechs Jahre später trafen sich über 800 Teilnehmer zur Wiederholung dieses Events in der nur wenige Meter entfernten SACHSENarena (damals erdgas arena) und bescherten den Zuschauern tolle Wettkämpfe zwischen notwendigen sportlichen Ehrgeiz, dem Fairplay-Gedanken sowie Eleganz und Ästhetik.

Anlehnend an die große Tradition dieser Sportart treffen sich in diesem Jahr schließlich Europas beste Sportakrobaten vom 23. September bis 05. Oktober in der Riesaer Veranstaltungshalle, um ihre Meister zu küren.

„Die Sportart und der Standort Riesa sind seit Jahren in großer Verbundenheit. Seinen Anteil daran hat der SC Riesa e.V., welcher uns in der Vorbereitung der Veranstaltung ein verlässlicher Partner ist", sagt FVG-Geschäftsführerin Kathleen Kießling. Die Sportler des Vereins repräsentieren sich und die Stadt bei großen internationalen Titelkämpfen, erringen Edelmetall und werden auch bei der kommenden Europameisterschaft in der heimischen SACHSENarena mit ihren Aktiven vertreten sein.

In den unterschiedlichen Meisterschaftsdisziplinen, wie Damen- und Herren-Paar sowie den gemischten Paaren als auch in den Damen- und Herren-Gruppen werden neben den einheimischen Athleten auch internationale Top-Sportler erwartet.

„Ferner sind wir sehr froh darüber, die Stadtwerke Riesa als offiziellen Präsentator der Veranstaltung gewonnen zu haben", erklärt Prokurist Reiner Striegler. „Mit den Stadtwerken arbeiteten wir bereits in der Vergangenheit sehr intensiv bei der Realisierung von Veranstaltungen zusammen und freuen uns nun auf ein weiteres gemeinsames Projekt für Riesa", ergänzt Striegler.

Gute Aussichten auf das kommende Event gibt der „Internationale Sachsenpokal der Sportakrobatik", welcher jährlich in der Riesaer Veranstaltungshalle stattfindet. Diesem wohnten im vergangenen Jahr Sportler aus acht verschiedenen Nationen von Weißrussland über Finnland oder Moldawien bei. 180 Akrobaten und Akrobatinnen turnten Anfang September 2014 um den Titel und gaben den Zuschauern dabei nur einen kleinen Vorgeschmack, auf welch imposante sportliche Meisterleistungen sich Riesa ab dem 23. September 2015 freuen kann.

Tickets für die Europameisterschaft der Sportakrobatik sind in der Riesa Information, bei der Sächsischen Zeitung, beim Wochenkurier, der Lausitzer Rundschau sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Tickets über die Homepage der SACHSENarena www.sachsenarena.de zu bestellen. Weitere Informationen gibt es unter der offiziellen Tickethotline 03525/529422.

Riesa, 28.05.2015

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt