Fußballspektakel in RiesaFeldschlößchen Super Regio Cup verspricht tollen Budenzauber

Wenn am 20. Dezember 2015 ab 11.00 Uhr in der SACHSENarena Riesa der Anpfiff zum Feldschlößchen Super Regio Cup erfolgt, erlebt das begeisterungsfähige Riesaer Publikum ein knapp fünfstündiges Hallenturnier auf dem Kunstrasen der Arena mit Profifußballern aus traditionsreichen Teams des Ostens, tollen Ballstafetten, technischen Kabinettstücken und hautnahem Kontakt zu den Stars.

In bewährter Weise treffen bei diesem Familien-Fußballfest die Clubs in zwei Vorrunden-Gruppen à drei Mannschaften aufeinander. Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Gruppe begegnen sich anschließend im Kreuzvergleich in den Halbfinal-Partien und spielen um den Einzug ins große Finale.

Heute wird mit der offiziellen Auslosung der beiden Vorrunden-Gruppen die Grundlage des Hallenfußball-Turnieres geschaffen. In den Lostöpfen vertreten sind folgende sechs Vereine:

BSG Stahl Riesa

Jahr für Jahr gelingt es dem Heimteam aus der Sportstadt Riesa, den Mannschaften aus den höheren Ligen Paroli zu bieten und mit kämpferischem Einsatz Achtungserfolge zu erzielen. Auf einem guten Weg, dies auch 2015 umzusetzen, ist die Elf um Trainer Martin Bocek jedenfalls. In der Wernesgrüner Sachsenliga steht das Team nach einem knappen Saisondrittel auf Platz zwei und strebt nach Höherem.

SG Dynamo Dresden

Zur Freude vieler Fußball-Anhänger hat die SG Dynamo Dresden für das Hallenturnier fest zugesagt. Nach einem durchweg gelungenen Saisonstart steht die Elf um Trainer Uwe Neuhaus zur Freude ihrer traditionell treuen Anhängerschaft auf dem Spitzenplatz der 3. Liga und hat den Aufstieg fest im Visier. Die gute Punktspielform wollen die Kicker der SGD auch am vierten Advent auf dem Riesaer Kunstrasen beweisen.

FC Erzgebirge Aue

An diesem Tag treffen die Dynamos auch auf ihren sächsischen Liga-Rivalen aus Aue. Der FCE gehört seit Jahren zu den stärksten Mannschaften Sachsens und wird auch beim Riesaer Hallenturnier für tollen Budenzauber sorgen. Nach dem Abstieg aus der zweiten Liga hat der neue Trainer Pavel Dotchev die Mannschaft wieder stabilisiert und in der Spitzengruppe der derzeitigen Spielklasse etabliert.  

FSV Zwickau

Über mehrere Jahre hinweg hat sich die Mannschaft um Trainer Torsten Ziegner in der Spitzengruppe der Regionalliga-Nordost festgesetzt und verspricht somit konstant gutes fußballerisches Niveau. Dass das Team auch Hallenfußball kann, zeigte es im Vorjahr beim Feldschlößchen Super Regio Cup mit einem hervorragenden zweiten Platz und einer knappen Final-Niederlage im Neunmeterschießen.

FC Carl Zeiss Jena

Der Zwickauer Trainer Torsten Ziegner, welcher über Jahre seine Schuhe im Ernst-Abbe-Sportfeld schnürte, trifft beim Feldschlößchen Super Regio Cup auf einen alten Bekannten. Der FC Carl Zeiss Jena ist ein gern gesehener und traditioneller Gast bei den Riesaer Hallenturnieren. Im vergangenen Jahr ging der FCC als Sieger aus dem Riesaer Hallenturnier hervor und hegt auch dieses Mal Ambitionen, den Cup mit ins Jenaer Paradies zu nehmen. 

VfB Auerbach

Als sechsten Teilnehmer begrüßen die Veranstalter auch in diesem Jahr den Viertligisten VfB Auerbach in der SACHSENarena Riesa. Die Auerbacher sind ein fester Bestandteil der Regionalliga Nordost, welcher sie nun schon im fünften Jahr in Folge angehören. Derzeitig steht das Team auf einem respektablen Platz im Tabellenmittelfeld mit Blickrichtung nach oben.   

Die veranstaltende FVG Riesa mbH sieht sich mit diesem prominenten Starterfeld wieder gut für die Austragung des Turnieres gerüstet. „Ein absoluter Gewinn für das Turnier sind die erneute Teilnahme der SG Dynamo Dresden sowie die Zusage des FC Erzgebirge Aue“, sagt FVG-Geschäftsführerin Kathleen Kießling. „Beide Teams haben jahrelange Erfahrung in der 2. Fußball-Bundesliga, verfügen über eine treue, stimmungsreiche Anhängerschaft und gehören derzeitig zu den besten Teams der 3. Liga“, führt sie fort.

Ferner sieht Prokurist Reiner Striegler ebenso einen sehr positiven Effekt in der Teilnahme der beiden Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena und FSV Zwickau. „Damit sind beide Finalteilnehmer des letzten Jahres wieder mit am Start. Uns freut es, dass die Teams zum wiederholten Male gern zu uns nach Riesa kommen, um gemeinsam mit dem tollen Publikum ein großes Fußballfest zu feiern.“

FVG-Veranstaltungsleiter Dirk Mühlstädt ist optimistisch, dass die BSG Stahl Riesa auch in diesem Jahr wieder die Teams aus den höherklassigen Ligen ärgern und eine gute Rolle spielen wird. Außerdem sieht er in der Teilnahme des VfB Auerbach einen positiven regionalen Bezug: „Der Riesaer Trainer Martin Bocek schnürte über Jahre die Schuhe im Vogtland. Ferner fährt der VfB in seiner alljährlichen Saisonvorbereitung gern zum Trainingslager in die Elbestadt“, weiß Mühlstädt. 

Des Weiteren hält Volkhardt Kramer mit seiner Agentur Kramer-Sport-Marketing wichtige Fäden zum Gelingen des Feldschlößchen Super Regio Cups in den Händen. Kramer blickt vor allem angesichts der großen Tradition zuversichtlich auf ein gelungenes Turnier: „Die nun schon 16. Austragung des Hallenturnieres beweist, dass dieses ein fester Bestandteil im Terminkalender der Stadt geworden ist. Aufgrund der vielen gemeinsamen Veranstaltungen sind Riesa und die SACHSENarena für mich ein zweites Zuhause geworden“ – und in eben dieses Zuhause wollen die FVG und Kramer wieder bis zu 4.500 Zuschauer zum Jahresausklang der Riesaer Veranstaltungshalle locken.

Tickets können u. a. in der RIESA INFORMATION, bei der SÄCHSISCHEN ZEITUNG, beim WOCHENKURIER, der LAUSITZER RUNDSCHAU sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Tickets im Internet über die Homepage der SACHSENarena zu bestellen. Weitere Informationen zum Ticketverkauf sind unter der offiziellen Tickethotline 03525 - 52 94 22 erhältlich.

Auslosungsergebnisse:

Gruppe A:

SG Dynamo Dresden
VfB Auerbach
FC Carl Zeiss Jena

Gruppe B:

FC Erzgebirge Aue
FSV Zwickau
BSG Stahl Riesa

Riesa, 27. Oktober 2015

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt