SACHSENarena mit bester Besucherbilanz seit BestehenPositive Entwicklung zeichnet sich auch 2016 ab

176.685 Besucher zählte das Team der FVG Riesa mbH im vergangenen Jahr in der SACHSENarena – Rekord! Nie zuvor in der 16-jährigen Geschichte der Riesaer Veranstaltungshalle fanden die 73 gebotenen Events an 70 Veranstaltungstagen eine solch positive Resonanz bei den Besuchern. Ausschließlich in den Jahren 2002 (ca. 171.000) und im bisherigen Rekordjahr 2013 (ca. 172.000 Besucher) reichte die FVG annährend an diese Zahl heran. Im Vergleich zum Vorjahr (2014: 167.190) konnten fast 9.500 Gäste mehr in der SACHSENarena begrüßt werden.

„Das Ergebnis ist der Lohn für die solide, bodenständige Arbeit, welche in den letzten Jahren geleistet wurde. Uns ist es gelungen, im vergangenen Jahr neue Veranstaltungen zu akquirieren, welche nicht nur ein durchweg positives Interesse hervorgerufen haben, sondern auch auf langfristige Sicht in den Folgejahren bei uns wieder stattfinden werden“, sagt FVG-Geschäftsführerin Kathleen Kießling und deutet damit auf zwei international bedeutsame Sport-Events hin, welche 2015 ihre Premiere in der Elbestadt feierten.

Super Enduro WM und International Darts Open als sportliche Quotenhits

Die erste Austragung des Weltmeisterschaftslaufs der Super Enduro Indoor-WM am 3. Januar 2015 verfolgten 6.000 enthusiastische Zuschauer in der ausverkauften SACHSENarena. Die Fortsetzung des Laufs am 2. Januar 2016 verlief mit einer annährend ähnlichen Besucherzahl so verheißungsvoll, dass mit dem 7. Januar 2017 bereits die dritte Ausgabe vertraglich fixiert ist.

Ferner lockte die Austragung der International Darts Open vom 19. – 21. Juni 2015 an drei Tagen 10.000 Besucher in die SACHSENarena. „Dart ist in Deutschland eine immer weiter aufflammende populäre Sportart. Daher sind wir sehr stolz, auch 2016 wieder diese besondere Meisterschaft Anfang September für unseren Standort gewonnen zu haben“, sagt FVG-Prokurist Reiner Striegler.

Dennoch gab es im sportlichen Bereich neben den erfolgreichen Premieren auch Altbewährtes. Zum vierten Mal in Folge war die FVG Ausrichter der Regionalmeisterschaft Ost im Cheerleading. Zusätzlich erhielt man den Zuschlag für die Deutsche Meisterschaft im vergangenen Mai. Insgesamt waren insgesamt knapp 11.000 Menschen zu beiden Events in der Arena zu Gast. Der neue Termin für die kommende Regionalmeisterschaft Ost steht auch schon fest. Am 12. März 2016 findet diese zum bereits fünften Mal in Folge in der SACHSENarena statt.

In gewohnter Weise waren die alljährlichen Internationalen Tanzwochen, welche 2016 ihr 20-jähriges Jubiläum feiern, genauso ein Besuchermagnet wie der Feldschlößchen Super Regio Cup. Erstmals schaffte es die BSG Stahl Riesa bis ins Finale des Turniers und musste sich dort nach toller Turnierleistung nur dem FSV Zwickau geschlagen geben. „Stehen bleibt aber vor allem die grandiose und friedliche Stimmung der 5.000 begeisterten Fußball-Anhänger in der Arena“, sagt FVG-Veranstaltungsleiter Dirk Mühlstädt. „Derzeitig befinden wir uns in intensiven Gesprächen mit dem örtlichen Ausrichter Kramer-Sport-Marketing, um eine Fortsetzung dieser Erfolgsveranstaltung auch 2016 präsentieren zu können“, so Mühlstädt weiter.

Als organisatorisch anspruchsvolle aber gelungene Veranstaltung rangiert die Europameisterschaft der Sportakrobatik im Besucherschnitt zwar nicht ganz vorn, dennoch zieht Kathleen Kießling im Rückblick eine positive Bilanz: „Vor allem für die Stadt und das Umland sind solche mehrtägigen internationalen Sportveranstaltungen ein deutlicher Mehrwert, sei es aufgrund von Übernachtungen, Einkäufen oder genutzten touristischen Angeboten. Allen voran bot diese EM aber ein tolles sportliches Niveau und belohnte den SC Riesa e.V. mit einer Heimeuropameisterschaft für seine langjährigen internationalen Erfolge.“

Besucherschnitt liegt prozentual bei ca. zehn Prozent der Gesamtbevölkerung

Doch nicht nur auf sportlicher Ebene konnte sich die SACHSENarena als Eventstandort beweisen. Mit einer gelungen Mischung aus Musik und Show war auch kulturell einiges geboten. „Als musikalischer Höhepunkt des Frühjahrs gilt der Auftritt von Peter Maffay, welchen 5.500 begeisterte Zuschauer in der Arena verfolgten“, sagt Reiner Striegler. Aber auch Max Raabe (2.500), Roland Kaiser (3.500) und die Puhdys (2.800) warten mit Besucherzahlen auf, welche über dem Gesamtdurchschnitt der Arena liegen. Dieser liegt mit 2.420,3 Besuchern pro Veranstaltung sogar nochmal mit knapp 200 Zuschauern über dem 2014er Schnitt (2.229,8).

Ebenfalls zum positiven Gesamtergebnis haben die Live-Show von Florian Silbereisen „Die Besten im Sommer“ mit 3.000 Gästen sowie die Familien-Show APASSIONATA, welche mit drei Shows 10.100 Zuschauer lockte, beigetragen. Des Weiteren begeisterten Paul Panzer (3.000) und Sascha Grammel (3.700) mit  ihren Comedy-Auftritten das Publikum. Die beliebten und schon kultigen Riesaer Flohmärkte rundeten den Veranstaltungsreigen ab.

Parallel zu den großen Events in der Arena bietet die FVG Riesa mbH aber auch für alle Liebhaber der Live-Musik auf dem Arena-Balkon die Veranstaltungsreihe „Live vom Balkon“ an, welche sich im letzten Jahr deutlich positiv entwickelt hat. „Neben der 100. Veranstaltung der Serie, hatten wir bei sechs von neun Austragungen mit 150-200 Besuchern einen sehr gut gefüllten Balkon“, sagt Kathleen Kießling. „Sicherlich drücken diese Events den Gesamtbesucherschnitt der Arena deutlich, dennoch sind sie eine mittlerweile fest etablierte und unverzichtbare Größe im Veranstaltungskalender der Region“, ergänzt die FVG-Geschäftsführerin.

„Rechnet man ausschließlich den Schnitt der ‚großen Arena‘ (3109,8), so besuchten fast zehn Prozent unserer Gesamtbevölkerung (ca. 31.500) die Veranstaltungen im vergangenen Jahr“, sagt Oberbürgermeister Marco Müller. „Vergleicht man diese Zahl beispielsweise mit Leipzig, so würde man bei diesem Schnitt mehr Gäste begrüßen, als die Kapazität der Red Bull Arena derzeitig hergibt“, ergänzt Müller.

Frei.Wild soll 10.000 Besucher locken

Eben diese Region darf sich musikalisch auf einige Abwechslung im neuen Jahr freuen. Den musikalischen Auftakt gibt Volksmusik-Ikone Hansi Hinterseer am 13. Februar. Ihm folgt eine Woche später Florian Silbereisen. Die Live-Show „Das Glückwunschfest“ wird am 20. Februar live in der ARD und im ORF aus Riesa übertragen.

Besonders für die jüngere Generation bietet die Band Frei.Wild am 19. März 2016 eine willkommene Abwechslung. „Wir sind sehr froh darüber, dass dieses Konzert bei uns stattfindet. Nachdem die Band Ende vergangenen Jahres die Mercedes-Benz-Arena in Berlin sowie die Lanxess-Arena in Köln ausverkaufte, rechnen auch wir mit 10.000 Besuchern“, sagt Marco Müller und bedankt sich in diesem Zusammenhang auch beim Riesa Park, welcher der FVG hierzu kostenfrei Parkplätze zur Verfügung stellt.

Im darauffolgenden April gastieren die Rock Legenden zum zweiten Mal in Riesa. Die drei Kultbands des Deutschrocks – Puhdys, City und Karat – waren in dieser Besetzung schon 2014 ein Besuchermagnet. Jetzt gibt es am 15. April die Chance, vor allem die Puhdys nach ihrer Abschiedstour noch einmal live in der SACHSENarena zu erleben. Zwei Tage später gastiert Paul Panzer mit seinem neuen Programm „Invasion der Verrückten“ an gleicher Stelle.

„Wenige Restkarten gibt es noch für die Show ‚Das Beste der Feste‘, bei welcher Showmaster Florian Silbereisen am 22. April die Stars des modernen, jungen Schlagers begrüßt“, weiß Dirk Mühlstädt.

Freuen dürfen sich die Riesaer im April auch auf den Großen Preis von Deutschland im Tractor Pulling. Der stärkste Motorsport der Welt garantiert am 9. April 2016 wieder eine tolle Show in der Veranstaltungshalle.

Ende des Jahres gastiert schon fast traditionell APASSIONATA für zwei Wochen in der SACHSENarena. Nach den Proben für die komplette Tour, findet am 15. und 16. Oktober die Europapremiere der neuen Show „Cinema of Dreams“ statt.

Erste Verträge für 2017 bereits fix – an der Zukunft wird stets gebaut

„Weiterhin haben wir derzeitig bereits weitere Anfragen für die Herbst-Saison vorliegen und sind zuversichtlich, noch im Frühjahr weitere Verträge unterschreiben zu können“, sagt Kathleen Kießling, welche hinzufügt, „dass mit Eckart von Hirschhausen und Ina Müller bereits erste Künstler für 2017 fest eingebucht und im Vorverkauf sind.“

Doch neben den beständigen Veranstaltungen, ist für die FVG auch das Arena-Gelände von großer Wichtigkeit. „Um mit den Entwicklungen in der Branche weiter Schritt zu halten, haben wir bereits das Arena-Foyer und die VIP-Logen modernisiert. Als nächstes stehen weiter Veränderungen im VIP-Bereich sowie die Künstler-Logen im Backstage an“, sagt Reiner Striegler. „Uns ist es wichtig, dass sich die Veranstalter und Künstler bei uns wohlfühlen, damit diese gern und wieder nach Riesa kommen.“ In der Weiterentwicklung der Arena verspricht sich der Prokurist auch eine Belebung des Standortes mit Tagungen und Kongressen. „Gemeinsam mit dem Hotel Mercure arbeiten wir an einem umfassenden Tagungsangebot von 30 bis hin zu mehreren tausend Teilnehmern. Bereits angekündigt hat sich Ende September der ‚Freundeskreis Europäischer Modellbahner‘ (FREMO), welcher über drei Tage sein 35-jähriges Jubiläum in der Arena feiern wird“, sagt Striegler.

So will die FVG den Eventstandort Riesa auch zukünftig gegen die starke Konkurrenz in Sachsen (Leipzig, Dresden, Chemnitz, Zwickau d. R.) behaupten. „Der größte Vorteil unserer Arena ist sicherlich ihre sehr funktionale Auslegung in der Bauart. Daher sind hier viele Veranstaltungen möglich, bei welchen andere vergleichbare Arenen bautechnisch an ihre Grenzen stoßen“, sagt Kathleen Kießling.

„Wir sind jederzeit offen für neue Projekte in Kooperation als Eigenveranstaltung oder Einmietung.“ Dass dies in der Vergangenheit exzellent funktionierte und beim Publikum angenommen wurde, beweist nicht nur die Etablierung neuer Veranstaltungen, sondern vor allem auch das Rekordergebnis der SACHSENarena. 

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt