„ Viva L’Opera“Orchesterball mit erstem kleinem Jubiläum

Zum fünften Mal bereits trifft sich das tanz- und kulturbegeisterte Riesaer Publikum am 18. März 2017 zum traditionellen Orchesterball. Unter dem Motto „Viva L'Opera – Ein festlicher Ballabend" lädt die FVG Riesa mbH in Kooperation mit der Elbland Philharmonie Sachsen und der Tanzschule Graf in die Stadthalle „stern" ein.

Um 20.00 Uhr wird der Galaabend mit einem halbstündigen Programm des Orchesters der Elbland Philharmonie Sachsen sowie einigen Gesangssolisten der Landesbühnen Sachsen zum gegebenen Motto feierlich eröffnet. Dirigiert wird das Orchester von Generalmusikdirektor Christian Voß.

„Unsere Gäste erwartet hierbei ein Querschnitt aus den verschiedensten Opernstücken, u. a. der Komponisten Johann Strauß, Pjotr Tschaikowsky und Giuseppe Verdi", sagt Reiner Striegler, Prokurist der FVG Riesa mbH, welche für die Gesamtorganisation zuständig ist. Anschließend betreten die Eleven der Tanzschule Riesa unter Anleitung von Dorit Graf das Parkett der Stadthalle und eröffnen somit den Tanzteil des Abends.

„Wir als Veranstalter sind sehr stolz darauf, diese hochwertige Veranstaltung im Kalender unserer Stadt so nachfragestark etabliert zu haben und freuen uns auf das erste kleine Jubiläum 2017", sagt FVG-Geschäftsführerin Kathleen Kießling.

Die Themenbreite der vergangenen fünf Jahre zeigte vor allem eines – langweilig und eintönig wurde es nie. Der Auftakt 2013 lief unter dem Titel „Meister Verdi bittet zum Tanz". In den Folgejahren tanzten und kleideten sich die Gäste unter den Mottos „Der Rosenkavalier", „Tanz der Masken" und „Riesa de Janeiro". „Möglich ist uns die Umsetzung und die Kreierung immer wieder neuer Themen natürlich nicht ohne die genannten Kooperationspartner", führt Kathleen Kießling fort. „Sowohl die Elbland Philharmonie Sachsen, welche sich für den musikalischen Teil verantwortlich zeigt, als auch die Frau Graf, welche ihren Schülern in mühevoller Kleinarbeit dieses tolle Niveau anlernt, sind die Säulen der Veranstaltung", ergänzt Kießling.

Prokurist Reiner Striegler bedankt sich aber vor allem auch „bei der Ausstellungsgestaltung des Stadtmuseums Riesa, welches die Stadthalle in den Tagen vor dem Orchesterball immer in toller Art und Weise themenbezogen und ideenreich gestaltet und den Abend auch optisch abrundet."

Tickets für den 5. Riesaer Orchesterball sind ab sofort in der RIESA INFORMATION sowie bei der Tanzschule Graf erhältlich. Neben den Sitzplatzkarten für 44,00 € werden auch Flaniertickets zum Preis von 29,00 € angeboten.

Riesa, 19.12.2016

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt