SACHSENarena steigert RekordergebnisZahlreiche Höhepunkte auch 2017

Nachdem die FVG Riesa mbH im Jahr 2015 die beste Besucherbilanz seit Bestehen der SACHSENarena vermelden konnte, wurde diese Zahl im Geschäftsjahr 2016 noch einmal gesteigert: 180.145 Besucher verfolgten das Geschehen in der multifunktionalen Veranstaltungshalle, welche sich dieses im Vergleich zu anderen Arenen entscheidende Kriterium wieder einmal mit 76 Veranstaltungen an 73 Tagen zu Nutze machte.

„Das erneute Rekordergebnis zeigt wiederum auf, welch kontinuierliche, tolle Arbeit in den letzten Jahren vollbracht wurde. Ich als Aufsichtsratsvorsitzender der FVG Riesa mbH bin sehr stolz auf das gesamte Team, welches im veranstaltungsreichen Jahr erneut unglaubliches geleistet hat. Es gab 2016 nicht einen Monat, in welchem keine Veranstaltung in der SACHSENarena stattgefunden hat", sagt OB Marco Müller.

Gründe für das Rekordergebnis: 1) Multifunktionalität der SACHSENarena

Kathleen Kießling, Geschäftsführerin der FVG Riesa mbH, sieht die wichtigste Grundlage in der sehr flexiblen Bauart des Hauses: „Unsere multifunktionale Arena bietet den Veranstaltern exzellente Möglichkeiten, wo andere vergleichbare Hallen an ihre Grenzen stoßen. Bei uns ist der Tribünenbau für fast jede Größe der Veranstaltung individuell anpassbar. In Kombination mit der Belastbarkeit des Hallen-Bodens ist die Halle in den letzten Jahren vor allem für außergewöhnliche sportliche Events ein fester Standort geworden, welche zu großen Teilen überregional einzigartig und örtliche Besuchermagnete sind."

Gründe für das Rekordergebnis: 2) Sportliche Events als Quotenhits

So war die Super Enduro Indoor WM mit 6.100 Besuchern am 2. Januar 2016 der gelungene Jahresauftakt. Über eine Woche wurde die Arena wieder in eine Motocross-Welt verwandelt und lies die besten Fahrer der Welt ihre Maschinen über Stock, Stein und durch Wasser steuern. Die Veranstaltung ist in Riesa so erfolgreich, dass nach der dritten Auflage am 7. Januar 2017 (6.300 Besucher) auch der traditionelle Jahresauftakt für den 6. Januar 2018 wieder fest terminiert ist.

Ebenso deutschlandweit einzigartig ist das Indoor-Tractorpulling. Zum Großen Preis von Deutschland trafen sich am 9. April 2016 nicht nur die Elite der Fahrer, sondern auch 4.300 Zuschauer zum leistungsstärksten Motorsport der Welt. Mit bis zu 10.000 PS werden am 8. April 2017 auch wieder der stärkste Traktor, der geschickteste Fahrer und das beste Team unter dem Hallendach ermittelt.

Zum zweiten Mal trafen sich im vergangenen September die besten Darts-Spieler der Welt in Riesa zur Ermittlung des Siegers der International Darts Open. Dieser populären Veranstaltung folgten an drei Tagen 12.000 enthusiastische Fans in die Arena und sorgten für eine oktoberfestartige Stimmung. Auch 2017 laden die Stars der Darts-Szene vom 22. – 24. September wieder in die SACHSENarena ein.

Schon fast traditionell trafen sich im vergangenen März die besten Cheerleader aus Brandenburg, Berlin und Sachsen zur Regionalmeisterschaft Ost in Riesa zur Qualifikation zur gesamtdeutschen Endrunde (5.500 Besucher).

Ebenso reisten Ende des Jahres 3.300 Tänzer zum mittlerweile 20. Mal für zwei Wochen in die sächsische Elbestadt und ermittelten ihre Meister im Show- und Stepptanz. Beide Veranstaltungen sind im 2017er Kalender wieder fest terminiert. Die Cheerleader bevölkern die SACHSENarena am 25. März, die weltbesten Tänzer kommen vom 20.11. – 02.12. nach Riesa.

Gründe für das Rekordergebnis: 3) Größtes Konzert seit 11 Jahren

Am 19. März 2016 war in der SACHSENarena Ausnahmezustand zu verzeichnen. 10.000 Fans fanden den Weg in die Halle zum Rockkonzert der Südtiroler Band Frei.Wild – und damit so viele wie seit 2005 nicht mehr zu einem Konzert. Damals lockte Rammstein 13.000 Gäste.

„Nach über zehn Jahren endlich wieder eine fünfstellige Konzert-Besucherzahl bekannt geben zu können, macht uns als Arena-Betreiber sehr stolz", sagt Reiner Striegler, Prokurist der FVG Riesa mbH. „Dass Frei.Wild nach dem Auftritt in Riesa sogar noch einen Echo, den größten deutschen Musikpreis, erhalten hat, unterstreicht die Bedeutung dieser Veranstaltung für den Eventstandort Riesa noch einmal umso mehr", ergänzt Striegler.

Weitere Konzert-Höhepunkte im vergangenen Jahr waren der letzte gemeinsame Auftritt der „Rock-Legenden" Puhdys, City und Karat mit 4.800 Besuchern, die Konzert-Tour des Showmasters Florian Silbereisen „Das Beste der Feste" (2.800 Zuschauer), aber auch das „Rock-Giganten" Musik-Festival mit Musikgrößen wie den Boomtown Rats, Omega, CCR oder Nazareth (2.500).

Auf dem Balkon der SACHSENarena hat sich die Musikreihe „Live vom Balkon" in den vergangenen zwei Jahren so gut etabliert, dass es 2016 sogar ein Zusatzkonzert gab. Im Durchschnitt besuchten 112,5 Zuschauer die zehn Veranstaltungen der Reihe. 2017 wird „Live vom Balkon" u. a. mit Sydney Ellis (22.01.), Thomas Stelzer (05.02.) oder Steve Fister (26.03.) fortgesetzt.

Neben diesen beständigen Konzerten, gastierte abermals der Mitteldeutsche Rundfunk mit der Live-Produktion „Das Glückwunschfest", präsentiert von Florian Silbereisen, am 20. Februar 2016 in der SACHSENarena. Neben 3.000 zahlenden Gästen, verfolgten auch 5,37 Millionen Zuschauer Live im TV die Feier zum 50. Geburtstag Andrea Bergs, was einen Marktanteil von 18 % ausmachte.

Gründe für das Rekordergebnis: 4) Tagungen und Firmenveranstaltungen

Der Ausbau der Vermarktung des Projektes „Tagungen und Kongresse" zeigte im vergangenen Jahr bereits erste Erfolge. „Wir konnten die Anzahl der Vermietungen mit Firmenveranstaltungen von einem (2015, d. R.) auf insgesamt zehn Tage ausbauen", freut sich Reiner Striegler.

Neben den Firmenjubiläen der in Riesa ansässigen Betriebe Bäckerei & Konditorei Brade, Elimo Elektro-Industriemontagen GmbH und Neways Electronics International NV (BuS Elektronik GmbH & Co.KG), trafen sich auch international agierende Unternehmen wie SwissLife und FREMO (Freundeskreis Europäischer Modellbahner) in der hiesigen Veranstaltungshalle.

Gründe für das Rekordergebnis: 5) Familienshows und Unterhaltung

Seit 2008 eröffnet die erfolgreichste Familienunterhaltungs-Show mit Pferden APASSIONATA ihre große Europa-Tournee nach zweiwöchigen Proben in Riesa. Die drei Shows 2016 unter dem Titel „Cinema of Dreams" verfolgten insgesamt 10.500 Besucher. Der neue Tour-Titel steht bereits fest, sodass es am 28. und 29. Oktober 2017 heißt: APASSIONATA – „Lichter der Welt".

Für grandiose Unterhaltung sorgten im letzten Jahr auch die Comedians Paul Panzer (3.200 Besucher) und das Erfolgs-Duo aus dem Mansfelder-Land Elsterglanz (2.800). Aufgrund der ausverkauften Halle gastieren Elsterglanz am 8. und 9. Dezember 2017 noch einmal mit zwei Zusatzshows in Riesa, wobei die Tickets für den ersten Termin bereits vollends vergriffen sind.

Ferner rundeten die beliebten Nacht- und Babyflohmärkte den Veranstaltungsreigen ab. Als weiteres großes Highlight gilt alljährlich auch der Oldtimer-Teilemarkt für Kraftfahrzeug-Veteranen, welcher am 18. Februar 2017 erneut in Riesa stattfinden wird.

Udo Lindenberg, Andrea Berg, Otto Waalkes & Co.

Neben den schon genannten Veranstaltungen ist der Arena-Kalender in diesem Jahr mit vielen großen und kleinen Höhepunkten gespickt.

Unbestrittenes Highlight ist der Auftritt von Udo Lindenberg am 11. Mai 2017, welcher seinen ausverkauften Stadion-Konzerten in den vergangenen zwei Jahren nun eine Hallentour folgen lässt: „Stärker als die Zeit".

„Dieses Konzert hier in der SACHSENarena präsentieren zu können, ist für uns eine besondere Ehre", sagt Marco Müller. „Ich freue mich auf ein tolles Konzert mit den brandneuen Hits des Nummer-Eins-Albums und den großen Klassikern, welche uns allen in den Ohren klingen."

Der Auftritt Lindenbergs in Riesa ist für die FVG das i-Tüpfelchen im Terminkalender, welcher ohnehin schon sehr gut gefüllt ist. So gastiert Schlagerstar Andrea Berg mit ihrem Album „Seelenbeben" am 3. Februar in der SACHSENarena. Ihr folgen einen Tag später bereits Max Raabe & Palast Orchester mit dem neuem Programm „Das hat mir noch gefehlt".

Den musikalischen Reigen setzt Florian Silbereisen am 11. März mit seiner Tour „Das Große Schlagerfest" fort. 20 Tage später stellt Roland Kaiser die Arena auf den Kopf. Ihm folgen am 12. April „The Australian Pink Floyd". Im Herbst betreten u. a. die Band Stahlzeit (04. November) mit einer spektakulären Rammstein-Show und die deutschlandweit erfolgreiche Musik-Kabarettistin Ina Müller (11. November) die Bühne der Riesaer Arena. Zuvor stoßen am 1. Oktober unter dem Motto „Symphonix: Breaking x Contemporary x Orchestra" unterschiedliche Welten aufeinander: Hip Hop, Moderne und Klassik. Dabei soll sich den Zuschauern eine neue Perspektive auf klassische Musik eröffnen.

„Gestern erst begeisterte Comedian Olaf Schubert unsere Besucher. Ein ähnlich tolles Programm erwarte ich mir von Dr. Eckart von Hirschhausen am 8. Februar und Otto Waalkes am 19. September", sagt Kathleen Kießling. Des Weiteren können sich Familien wieder auf viele spannende Erlebnisse freuen. „Shadowland 2" (29. Januar), „Russian Circus on Ice" (11. Februar) und allen voran APASSIONATA bieten für jeden Geschmack die passenden Showmomente.

Veränderungen und neue Märkte

Neben den beständigen Veranstaltungen ist für die FVG auch das Arena-Gelände von großer Bedeutung, um den Entwicklungen der Branche weiterhin gerecht zu werden.

„Wir freuen uns sehr, dass sich die großen Agenturen immer wieder für Tour-Stopps der deutschlandweit bekannten Stars im vergleichsweise ‚kleinen' Riesa entscheiden. Damit dies auch in Zukunft weiterhin so bleibt, arbeiten wir in regelmäßigen Abständen an der Modernisierung der Arena", sagt Reiner Striegler.

So wurden zuletzt die „kalten" Wände im Backstage-Bereich mit „warmen" Vorhängen verkleidet. Ebenso sind weitere Veränderungen auf dem VIP-Balkon (u. a. Verkleidung der Treppenaufgänge) geplant, um neue Märkte und Angebote, wie z. B. VIP-Packages, zu etablieren. Riesa und die SACHSENarena sollen auch 2017 für die Besucher ein sich lohnendes Erlebnis-Domizil bleiben.

Riesa, 19.01.2017

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt