Neue Köpfe für die Geschäftsleitung der FVG

Bei Riesas städtischer Gesellschaft für Kultur und Sport werden zum Jahreswechsel wichtige Führungspositionen neu besetzt. Das teilte der Aufsichtsrat nach seiner Sitzung am 4. Dezember mit. Wenn der Stadtrat der einstimmigen Empfehlung des Aufsichtsrates folgt, löst Manuela Langer die bisherige Geschäftsführerin der FVG Riesa mbH Kathleen Kießling nahtlos ab. Zur Entscheidung kommt die Personalie in der Stadtratssitzung am 13. Dezember. Christian Geschke wird nach Entscheidung des Aufsichtsrates ab 1. Januar 2018 Reiner Striegler als Prokuristen der Gesellschaft ersetzen.

Die FVG Riesa mbH ist Betreiber von Stadtbibliothek, Stadtmuseum, Tierpark, SACHSENarena und Stadthalle „stern". Für die 100-prozentige Tochter der Stadt Riesa ist es erforderlich, dass ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung die Geschäftsführung übernimmt. Manuela Langer ist als Referentin des Oberbürgermeisters für diese Aufgabe bestens geeignet und wurde deshalb vom Aufsichtsrat vorgeschlagen. Christian Geschke soll zukünftig die Aufgaben von Reiner Striegler übernehmen und als Prokurist die Geschäftsführerin vor allem in den Bereichen Veranstaltungsmanagement und Betriebswirtschaft unterstützen. Das neue Team will an die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre anknüpfen.

Kathleen Kießling beendet ihre Aufgabe in der FVG mit einem weinenden und einem lachenden Auge. „Ich freue mich, dass es Herrn Striegler und mir gelungen ist, die Mitarbeiter der ideellen Bereiche Tierpark, Bibliothek und Museum und des kommerziellen Veranstaltungsbereiches wieder zu einem Team zu formen. Gemeinsam haben wir erreicht, dass die FVG mit weitaus geringeren Bedarf an finanzieller Unterstützung durch die Stadt Riesa auskommt und dabei das Angebot für die Riesaer und seine Gäste qualitativ und quantitativ wesentlich weiterentwickelt werden konnte. Dafür gebührt ein großer Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diesen Weg mit ihrem Engagement, hoher Kreativität und auch persönlichen Veränderungswillen ermöglicht haben. Ich möchte mich jetzt verstärkt auf meine Arbeit als Amtsleiterin konzentrieren - hier stehen mit den geplanten Schulsanierungen und dem Umsetzen demographischer Herausforderungen wichtige und zukunftsweisende Aufgaben an. Frau Langer und dem Team der FVG Riesa wünsche ich weiterhin viel Erfolg."

Aufsichtsratsvorsitzender Marco Müller bedauert Kathleen Kießlings Entscheidung und dankt ihr für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren. Müller hält Manuela Langer für die perfekte Nachfolgerin. „Ich kenne sie als hochengagierte Riesaerin - deshalb wäre es aus meiner Sicht eine optimale Nachfolgeregelung. Hierüber entscheidet natürlich der Stadtrat – aber ich glaube, hat Frau Langer genießt durch ihre engagierte, zuverlässige und verbindliche Art eine hohe Wertschätzung. Gerade bei dem anstehenden 900jährigen Stadtjubiläum und der Ausrichtung des Tag der Sachsen ist ein enges Zusammenwirken von Stadtverwaltung und FVG Riesa mbH notwendig. Dafür steht in meinen Augen Manuela Langer." Durch eine langjährige Zusammenarbeit mit den ideellen Bereichen der FVG Riesa mbH liegt Frau Langer dieser Bereich ganz besonders am Herzen. Sie freut sich sehr auf die Herausforderung.

Auch Reiner Striegler möchte zum Jahresende den Staffelstab nach fast sechs Jahren weitergeben. Er braucht den Freiraum, um sich auf anstehende große Investitionsprojekte wie die Modernisierung der Riesaer Schwimmhalle und die komplexe Sanierung einer Großwohnanlage in Nünchritz zu konzentrieren. Der Aufsichtsrat der FVG Riesa mbH hat daher beschlossen, zum 1. Januar 2018 Christian Geschke als neuen Prokuristen zu bestellen. Geschke ist bisher als Prokurist der Elbland Philharmonie Sachsen GmbH tätig und wird das auch weiter bleiben. FVG-Aufsichtsrat Frank Schöniger freut sich, „dass Geschke für eine geordnete Übergabe gewonnen werden konnte. Er ist in Riesa verwurzelt und engagiert sich für Sport und Kultur in der Stadt."

Reiner Striegler liegt die positive Weiterentwicklung der Gesellschaft besonders am Herzen, er äußert sich sehr zuversichtlich: „Mit dem neuen Team sehe ich die FVG in guten Händen. Herr Geschke bringt neben seinen fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auch wertvolle Erfahrungen aus dem Veranstaltungsgeschäft mit. So kann auch die Zusammenarbeit mit der Elbland Philharmonie noch weiter verbessert werden."

Riesa, 06.12.2017

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt