Stadthalle "stern"

Mitten im Zentrum von Alt-Riesa ist die Stadt- und Kongresshalle „stern" der FVG Riesa mbH gelegen. Sie gilt neben der SACHSENarena in der Pausitzer Delle als eine der wichtigsten Veranstaltungsstätten in der Elbestadt. Über das ganze Jahr hinweg finden hier kleine bis mittlere Konzerte, Bälle, Vorträge und Lesungen aber auch Firmenveranstaltungen und Tagungen mit vielen hunderten Besuchern statt.

Vor allem Kleinkunst, Kabarett und Theater wie auch Programme für Kinder haben im "stern" eine Heimat gefunden. Viele Künstler haben sich in den historischen Gemäuern bereits die Klinke in die Hand gegeben, darunter Udo Lindenberg, Rammstein, Jürgen von der Lippe, Münchner Freiheit, Olaf Schubert...

Der Charme von Moderne und Tradition macht dabei das einzigartige Flair der Stadthalle "stern" aus. Nach dem abgeschlossenen Umbau im Oktober 1997 präsentiert sich die Stadthalle im neuen Glanze - flexibel und vielseitig. Der Unterhaltungsvielfalt sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Den Hauptveranstaltungsort bildet der große Saal mit einer separater Bühne und einem Fassungsvermögen für bis zu 800 Personen. Weiterhin steht ein kleiner Saal mit separater Bühne und einem Fassungsvermögen von bis zu 100 Personen bestuhlt oder 150 Personen unbestuhlt zur Verfügung.

Gefördert durch den Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz - Osterzgebirge.

 

Adresse

Stadthalle "stern"
Großenhainer Straße 43
01589 Riesa

Ansprechpartner Stadthalle "stern"

Tobias Czäczine
Tel.: 03525 - 60 12 55
tobias.czaeczine@fvg-riesa.de

Garderobenpflicht

In der Stadthalle "stern" gilt Abgabepflicht für Straßengarderobe. Aus Sicherheitsgründen dürfen Mäntel und Jacken, Rucksäcke und Taschen, Regenschutz und Regenbekleidung NICHT mit in die Veranstaltungsräume genommen werden. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, diese Gegenstände entweder nicht mit ins Theater zu bringen (Im PKW oder Bus bzw. zuhause zu belassen) oder beim Garderobenservice abzugeben (Gebühr 2 Euro). Im Saal sind maximal Abendgarderobe, Sacko oder eine leichte Jacke / Jäckchen gestattet. Neben den Sicherheitsvorschriften gebietet zudem die gegenseitige Rücksichtnahme unter den Veranstaltungsgästen dieser Anweisung Folge zu leisten.

Das Einlasspersonal ist verpflichtet, diese Regelung durchzusetzen. Wir bitten um Beachtung und Rücksichtnahme.

Erläuterung:

Es dürfen keine Mäntel, Jacken, Schirme, große Taschen, Rucksäcke und ähnliche Gegenstände mit in den Saal genommen werden. Diese müssen vor der Veranstaltung an der Garderobe zur Aufbewahrung abgegeben werden. Dem Besucher wird durch das Garderobenpersonal eine Garderobenmarke ausgehändigt. Die Garderobe wird gegen Vorlage der Garderobenmarke ohne Nachprüfung der Berechtigung an den Besucher zurückgegeben. Bei Verlust der Garderobenmarke können die aufbewahrten Stücke nur ausgehändigt werden, wenn der Besucher seine Berechtigung daran nachgewiesen oder glaubhaft gemacht hat. Bei Verlust oder Beschädigung an der Garderobe ist das Garderobenpersonal unverzüglich zu informieren. Reklamationen nach Verlassen des Theaters werden nicht akzeptiert. Mit Aushändigung der Garderobenmarke übernimmt das Theater die Haftung für grob fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung der Aufbewahrungspflicht durch das Garderobenpersonal. Die Haftung beschränkt sich auf den Zeitwert des Garderobenstücks. Von der Haftung ausgeschlossen sind Bargeld und andere in der Garderobe befindliche Gegenstände. Die Abgabe solcher Gegenstände erfolgt auf eigene Gefahr des Besuchers.

Gebühr:

Die Garderobengebühr von 2 Euro wird bewusst NICHT mit dem Kartenpreis erhoben. Diese Regelung ist gerechter, da so nur diejenigen Besucher mit der Garderobengebühr belastet werden, die diesen Service auch tatsächlich in Anspruch nehmen.

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt