14. Riesaer Sommerbühne

14. Riesaer Sommerbühne
Beginn:Donnerstag | 20.06.2019 | 19:30 Uhr
Ort:Klosterinnenhof
Tickethotline:03525 - 52 94 22
Veranstalter:FVG Riesa mbH

In diesem Jahr, in dem die Sommerbühne bereits zum 14. Mal stattfindet, ist alles ein bisschen anders. Aber das ist kein Wunder, feiern wir doch das 900. Jubiläum der Ersterwähnung unserer Stadt und als Höhepunkt im Festjahr den „Tag der Sachsen".

Das bedeutet natürlich eine Vielzahl von Veranstaltungen, in die sich die Sommerbühne einfügen und auf die sie Rücksicht nehmen muss. Aber natürlich wollten die Organisatoren auch in diesem Ausnahmejahr wieder vier Sommerbühnen-Abende im romantischen Klosterhof gestalten.

20. Juni:

Ein Musikensemble der Musikschule Riesa: Rondo Piccolo

Rondo Piccolo ist das Kammermusikensemble der Musik- und Kunstschule Meißen. 15 junge Musiker und Musikerinnen, die unter der Leitung des Musikschullehrers Michael Fehre stehen, versuchen, dem Motto „Gemeinsames Musizieren mit Freude und Anspruchgerecht zu werden. Aufgrund der bunten Besetzung, die von Querflöten, über Klarinetten, Violinen, Saxophonen bis hin zu Klavier und Schlagzeug reicht, spannt das Repertoire einen weiten Bogen von klassischen Stücken über Musicals und jazzige Melodien bis hin zu poppigen Evergreens.

Rondo Piccolo gibt es seit 2002. „Piccolo“ steht sowohl für das mit 15 Mitgliedern und dem Dirigenten Michael Fehre relativ kleines Orchester als auch für das Bestreben, als „junge“ Musiker die Werke der „Großen“ hingebungsvoll zu interpretieren. Seit Dezember 2003 steht das Orchester unter der Leitung von Michael Fehre. Der Musiklehrer für Schlagzeug und Saxofon gab mit seiner frischen, aber auch sehr selbstkritischen Art neue Impulse, die sich positiv auf die musikalische Qualität von „Rondo Piccolo“ auswirkten.

Jährlich präsentiert sich Rondo Piccolo bei etwa 20 Konzerten in der Umgebung von Riesa, Oschatz und Meißen. Die Musiker proben immer freitags in der Musikschule Riesa, um das Repertoire zu festigen und mit neuen Stücken zu erweitern. 2008 wurde die CD „Intermezzo“ aufgenommen, 2013 folgte dann die zweite CD „Swing low“. Einmal im Jahr werden in einem Probelager intensiv neue Werke erarbeitet. Neben der Probenzeit sind gemeinsame Freizeitaktivitäten, wie Paddeln oder Wandern, ein wichtiger Bestandteil des Orchesterlebens.

Tanzstudio „Live“

Im Tanzstudio „Live“ e.V., das 1991 gegründet wurde, trainieren ca. 115 Tänzerinnen und Tänzer im Alter zwischen vier und 23 Jahren in sieben verschiedenen Altersgruppen. Diese Aufteilung gewährleistet eine gezielte tänzerische Arbeit mit den Mitgliedern. Durch kreatives Tanzen das natürliche Tanzempfinden zu wecken, die musikalische und tänzerische Entwicklung der Kinder und Jugendlichen zu fördern, steht im Mittelpunkt der Arbeit der Trainerinnen des Tanzstudios.

Bei jährlich ca. 65 Veranstaltungen zu unterschiedlichen kulturellen Höhepunkten in der Stadt und der Region, aber auch bei Firmenjubiläen, Familienfeiern, zum „Tag der Sachsen“ oder in der Partnerstadt Mannheim begeistern die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen das Publikum mit ihren Tänzen auf hohem Standard.

Die Gruppen nehmen zusätzlich jedes Jahr an Wettkämpfen teil. Im Gardetanz-Bereich starten sie bei der Gardetanzschau in Weinböhla, wo sie immer sehr erfolgreich sind. Im Show-Dance sind die Mitglieder des Tanzstudios bei Tanzturnieren in Dresden, Erfurt und Döbeln dabei. Durch den Start bei den TAF Deutsche Meisterschaften konnten sie sich für die Show-Dance-Weltmeisterschaft in Riesa qualifizieren.

Ticketinformationen:

3,00 €

Tickets sind in der RIESA INFORMATION und an der Abendkasse erhältlich.

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt
Unsere Webseite nutzt Cookies, um diese für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Verstanden