Flexible räumliche Varianten ermöglichen unterschiedlichste VeranstaltungsformateStadthalle „stern“ mit bestem Ergebnis seit 2014

Die Riesaer Stadthalle „stern" erlebte ihr veranstaltungs- und besucherreichstes Jahr seit 2014. Bei 71 Veranstaltungen gingen insgesamt 24.667 Gäste zu 23 Tagungen und Firmenveranstaltungen, 20 Konzerten, sieben Lesungen und DIA-Vorträgen, sieben Bällen und Zeugnisausgaben, sechs humoristischen Veranstaltungen, sechs Musicals und zwei Partys durch die Türen der Stadthalle.

„Es ist uns gelungen, die Zahl der ausgetragenen Veranstaltungen um 14 zu erhöhen", sagt Manuela Langer, Geschäftsführerin der FVG Riesa mbH. „Dies liegt vor allem am Ausbau des Tagungsgeschäftes und der Etablierung neuer Veranstaltungsformate, wie die Musikreihe ‚Bühne frei!' im ehemaligen Live-Bereich der Stadthalle", so Langer.

Zehn Termine mit der Elbland Philharmonie Sachsen

Über viele Jahre eröffnet die Elbland Philharmonie Sachsen bereits die Veranstaltungssaison in der Elbestadt mit dem traditionellen Neujahrskonzert. „In diesem Jahr galt dies als offizieller Auftakt in unser Festjahr zum 900jährigen Jubiläum", sagt Marco Müller, Oberbürgermeister der Stadt Riesa. „Hierbei war die Stadthalle mit über 600 Gästen sehr gut gefüllt. Ich bin froh, dass wir mit unserer Elbland Philharmonie ein Orchester in unserer Stadt haben, was es versteht, klassische Musik sowohl unterhaltend, als auch in schweren und kindgerechten Programmen zu vermitteln", so Müller.

Im Jahr 2018 betraten die Musiker nach dem Neujahrskonzert noch weitere neun Mal die Bühne der Stadthalle „stern". Am besten besucht waren die zwei Schülerkonzerte (zusammen 1.200 Gäste), das Konzert mit Tom Pauls in seiner Paraderolle der Ilse Bähnert (800, ausverkauft) und das Unterhaltungskonzert „Fürstinnen, Gräfinnen – Chansonetten..." (250).

Für den 2. Februar 2019 ist das Philharmonische Konzert „Das himmlische Leben" bereits terminiert. „Dieses findet allerdings aufgrund der Termindopplung mit dem alljährlichen Wirtschaftsball in der Trinitatiskirche statt", sagt Manuela Langer. Genau zwei Wochen später lädt das Orchester zum Faschingskonzert wieder in die Stadthalle „stern" ein. Es folgen am 29. März die Schülerkonzerte, am 19. April das 4. Philharmonische Konzerte „Junge Talente" und am 12. Mai das Unterhaltungskonzert „Die Herzen der stolzesten Frau'n".

„Weiterhin arbeiten wir seit nunmehr sieben Jahren mit der Elbland Philharmonie Sachsen und der Tanzschule Graf intensiv zusammen, um den Riesaer Orchesterball zu veranstalten", sagt Dirk Mühlstädt, Veranstaltungsleiter der FVG Riesa mbH. Dieser steht 2019 unter dem Motto „Das verflixte 7. Jahr". „Der Orchesterball ist mittlerweile so nachfragestark, dass nur noch wenige Tickets im Vorverkauf erhältlich sind", so Mühlstädt.

Über viele Jahre können auch die Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen in der Stadthalle „stern" mit konstant guten Besucherzahlen aufwarten. So waren im vergangenen Jahr sowohl Baumann & Clausen, als auch die Bierhähne, Zärtlichkeiten mit Freunden und Uwe Steimle restlos ausverkauft. „Bei Uwe Steimle waren die Tickets bereits Monate vorher und ohne großen Werbeaufwand vergriffen. Nun planen wir einen Termin in der SACHSENarena im August 2019. Sobald hier ein genauer Tag feststeht, werden wir diesen kommunizieren", sagt Mühlstädt.

Für den Auftritt von Jürgen von der Lippe am 9. Februar 2019 sind keine Tickets mehr erhältlich. Nur noch wenige Restkarten gibt es für das Zwinger-Trio am 14. März. Mit 600 Zuschauern gut besucht war bereits der Auftritt der Herkuleskeule am 18. Januar. Eine ausverkaufte Stadthalle konnte Dr. Mark Benecke am 3. Januar dieses Jahres vermelden. Er wird im Januar 2020 wieder in Riesa Station machen.

Konzerte & Musicals mit hoher Nachfrage

Weitere Konzerthöhepunkte im vergangenen Jahr waren die Schlager-Hitparade (550 Gäste) sowie die Auftritte des hiesigen Akkordeonorchesters „C'est la vie" und die Show „Weihnachten in Familie" mit Frank Schöbel (je 600).

In diesem Jahr gastieren u. a. noch „The Italian Tenors" (2. März), Stefan Mross (3. März), die Country-Legenden von Truck Stop (13. April), Tom Astor (10. Mai), die Oldie-Rock-Legenden um die Yardbirds, Animals & T-Rex (16. November) sowie die deutsche Sängerin Ute Freudenberg (23. November) in der Riesaer Stadthalle „stern".

Die Musicals „Über Sieben Brücken" (700 Besucher), „Feuerwehrmann Sam" und „Das Dschungelbuch" (je 800, ausverkauft) sorgten 2018 für nostalgische Erinnerungen und leuchtende Kinderaugen. Mit dem Programm „Aschenputtel" war die Stadthalle „stern" am 12. Januar 2019 wieder bis auf den letzten Platz gefüllt. Am 8. Dezember folgt mit dem Traumzauberbaum ein weiteres Familienmusical.

Den Veranstaltungsreigen in der Stadthalle runden Autor Wladimir Kaminer (29. März), TV- und Sterne-Koch Christian Henze (6. April) sowie die „Große Johann Strauß Gala" (2. November) ab. „Wir sind aktuell noch in Gesprächen mit mehreren Agenturen und werden im Laufe des Frühjahres noch weitere Termine für die zweite Jahreshälfte bekannt geben", sagt Langer.

Neue Veranstaltungsreihe, Tagungen & der Tag der Sachsen

Seit einem halben Jahr ist die FVG Riesa mbH Ausrichter der neuen Veranstaltungsreihe „Bühne frei...", welche bis zu zehn Mal im Jahr an einem Freitagabend im „Live-Bereich" der Stadthalle „stern" stattfindet. Die Musikfolge widmet sich verschiedensten jungen regionalen Künstlern unter anderem aus den Bereichen Musik, Comedy, Kabarett oder Poetry Slam. „Unser Ziel ist es, mit der neuen Veranstaltungsreihe ein vielfältiges Kulturangebot zu bieten und unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen", sagt Manuela Langer. „Die ersten Veranstaltungen im vergangenen Jahr sind ordentlich angelaufen, sodass ich hier gutes Entwicklungspotenzial sehe", so Langer.

Ferner ist die FVG Riesa mbH stets daran interessiert, die Räumlichkeiten der Stadthalle an externe Firmen, Organisationen und Vereine zu vermieten, um das Tagungsgeschäft noch weiter zu entwickeln. „Die Zahlen des vergangenen Jahres zeigen eine positive Entwicklung dieses Genres, allerdings sehe ich hier noch etwas Luft nach oben", sagt Langer. Die räumlichen Möglichkeiten der Stadthalle sind verbunden mit der günstigen Lage am Rande der Innenstadt ideal für viele unterschiedliche Variationen von Tagungen und Kongressen. „Wir selbst werden die Stadthalle auch zu Empfängen im Rahmen des Tages der Sachsen und zum offiziellen Festakt zum 900jährigen Jubiläum Riesas am 30. Oktober nutzen", so die FVG-Chefin.

Ferner hält sich die Nachfrage für den Altmarktkeller, einem Raum für maximal 40 Personen, auf konstant gutem Niveau. „Hier bieten wir vor allem Privatkunden ein tolles Ambiente für ihre Familienfeiern oder Vereinstreffen", sagt Manuela Langer, welche somit auch für 2019 eine ordentliche Auslastung aller Bereiche und Räumlichkeiten der Stadthalle „stern" verspricht.

Folgen Sie uns bei FacebookFacebook
Ticket-HotlineTicket-Hotline
KontaktKontakt
Unsere Webseite nutzt Cookies, um diese für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Verstanden